Birgit Hickey: Wie die Familie unser Leben bestimmt – Genogramme und systemische Aufstellungen

Carl-Auer Verlag, 2022, 359 S., 49,00 EUR

In der Arbeit mit Klient*innen stoßen wir immer wieder auf therapieresistente Krankheiten, Symptome oder Alltagsprobleme, denen auch nach eingehender Prüfung keine physiologischen oder lebensgeschichtlich-psychische Ursachen zu Grunde liegen. Die Ärztin Birgit Hickey hat mit über 20-jähriger Erfahrung für diese Thematiken einen systemisch-familienbiographischen Ansatz entwickelt. Dieser geht davon aus, dass „körperliche und psychische Symptome sowie andere Problem nicht nur in Verbindung zu Ereignissen in der individuellen Vorgeschichte, der eigenen Biografie stehen, sondern auch ausgelöst ·

Monika Röder: Der kleine Eheretter – Ein einfaches 3-Schritte-Programm für Paare

Carl Auer Verlag 2021

Die erfahrene Paartherapeutin Monika Röder gibt mit ihrem „kleinen Eheretter“ allen Paaren – mit und ohne Trauschein – eine einfache aber überzeugende Anleitung um aus destruktiven Beziehungsmustern auszusteigen. Konflikte gehören zur Natur von Beziehungen. Dass Streit jedoch bestenfalls dazu dient, sich einmal Luft zu machen, selten aber um Konflikte zu lösen oder sich als Paar wieder näher zu bringen, diese Erfahrung haben viel Beziehungserfahrenen im Gepäck. Welche Anteile da unserer Prägungen und die neurobiologischen Vorgänge im ·

Nils Pickert: Lebenskompliz*innen – Liebe auf Augenhöhe

Beltz Verlag, 1. Auflage 2022, 19,00 EUR

Nils Pickert kommt in seinem Buch „Lebenskompliz*innen“ schnell auf den Punkt: die romantische Liebe, die in vielen Beziehungen Kompass ist, taugt nicht! Weil sie nicht hält, nie halten kann, was sie uns im biblischen Hohen Lied der Liebe – und nicht nur dort – verspricht.

Aber was stattdessen? Einfache Antworten, da ist der Autor ehrlich, gibt es nicht. „Liebe kann scheitern, sie ist dreckig, langweilig auch mal banal. Wichtig ist, dass wir uns ·

Gerald Hüther: Würde. Was uns stark macht, als einzelne oder als Gesellschaft

Knaus Verlag, 2018, 192 S., 20,00 EUR (auch als e-Book)

Klimawandel und Artensterben, Ressourcenplünderung und globale Vermüllung, Optimierung der Spezies Mensch zur Überwindung von Alter, Leid und Tod… „Geht es noch würdeloser?“, fragt Gerald Hüther in seinem neuesten Buch.

Aus der Perspektive des Neurobiologen zeigt er, wie die Idee der Würde als innerer Kompass für den Einzelnen und für das Zusammenleben in Gesellschaften helfen kann, das Überleben im digital-globalen Konsumzeitalter für Mensch und Natur zu sichern. In einer auch für ·

Ingrid Meyer-Legrand: Die Kraft der Kriegsenkel

Kriegsenkelbiografien und Sach- wie Fachbücher zum Thema gibt es derzeit zahlreiche auf dem Markt. Das Thema berührt, fordert zur Auseinandersetzung mit der individuellen und der generationsübergreifenden Geschichte heraus. Das Buch von Ingrid Meyer-Legrand gehört dabei zu den wichtigen, da es neben der Beschreibung der erfahrenen leidvollen Biografien einlädt, unterschiedliche Blickwinkel einzunehmen, alternativen Erzählungen zu den dominanten Geschichten aufzuspüren und das Mosaik der Bewertungen zu erweitern.

Ingrid Meyer-Legrand schreibt ihr Buch aus drei unterschiedlichen Perspektiven:

  1. Die der Kriegsenkelin mit unterschiedlichsten Wander-
·